Bio-Gärtnerei Schmälzle

HappyBio

Unser leckeren Demeter-Beeren

Leckerste Erdbeersorte

Wir haben für Sie die Sorte Clairie ausgewählt, sie schmeckt süß und sehr aromatisch. Im Wachstum ist sie sehr gesund und robust. Leider hat sie nur wenig Kilo Ertrag an Früchten im Vergleich zu Standard-Sorten. Deshalb ist die Clairie auch immer teurer als andere Sorten. Aber die Standard-Sorten schmecken ja auch nicht sonderlich gut.
Allein die Sorte macht noch nicht den Geschmack. Bei einem Verzicht auf synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel entwickelt die Pflanze ein harmonisches Wachstum und bildet einen besseren Geschmack aus.
Biologisch angebaute Früchte enthalten auch mehr gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe.
Viel besser schmecken Erdbeeren die im Tunnel angebaut werden.
Die Früchte sind fast immer trocken, und deswegen kann sich keine Fäulnis bilden.
Im Freiland dagegen wäscht ein Regen die Geschmacksstoffe aus der Frucht heraus. Die Frucht schmeckt wässrig. Dann siedeln sich auf der Frucht zuerst mit dem blosen Auge unsichtbare Sporen von Pilzen an, die den Geschmack beeinträchtigen. Erst wenn das Fruchtgewebe zerstört ist sieht man “die Fäulnis”.

Erdbeeren erntereif gepflückt

Eine Freiland –Erdbeere hat z.B. bei einer Luft-Temperatur von 22 Grad eine Innentemperatur bei Sonneneinstrahlung von 28 Grad. Dies ist zu warm, damit die Erdbeere rundherum gleichmäßig reifen könnte. Eine Seite ist rot, während die andere Seite noch hellgrün oder hellrot ist und nicht schmeckt.
Wir schattieren unser Tunnels mit Kalk, so dass die Frucht nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. So reift die Frucht rundherum auf der sonnen abgewandten Seite wie auf der Sonnenseite gleichmäßig und entwickelt deshalb einen besseren, ernte reifen Geschmack. Natürlich handgepflückt.
Uns ist keine Arbeit zuviel um sie glücklich zu machen – bio macht happy.

Demeter-Anbau mit Erfahrung

Wir bauen unsere Erdbeeren in Gewächshaus-Tunneln an. So sind die Früchte vor chemischen Pflanzenschutzmittel (Gifte) vom Nachbar geschützt. Auch der Eintrag von Schadstoffen aus der Luft oder der Eintrag durch von saurem Regen ist nicht möglich. Allerdings müssen alle Tunnel jedes Jahr umgestellt werden, damit die Pflanzen immer in jungfräulichen Boden kommen; denn Erdbeerwurzeln sind sehr empfindlich. Dies ist aber immens arbeitsaufwendig, die Tunnels jedes Jahr umzubauen.

Unsere Erdbeeren werden schon im August gepflanzt und erst im darauf folgenden Jahr im Mai bis
Juni geerntet. Dies ist eine lange Zeit, in der sich gerne im Herbst und im Frühjahr Läuse
ansiedeln und an den Blättern saugen. Wir setzen Schwebfliegen und Marienkäfer ein, die
die Blattläuse gerne bejagen und verzehren. Zur Befruchtung setzen wir in den Tunneln Erd-Hummeln
ein. Um die Früchte vor Fäulnis zu schützen lassen wir die Hummeln durch ein Labyrinth
direkt vom Hummelstock ins Freie laufen, wo sie ein Pflanzenstärkungsmittel in Pulverform
mit sich nehmen und in den Erdbeerblüten verteilen. Diese Pflanzenmedizin besetzt den Platz
wo sich Schimmel bilden könnte. So werden die Früchte bei der Ernte besser vor Fäulnis geschützt.

Aromatisch-süße Himbeeren

Wir bauen wegen der Haltbarkeit Himbeeren im Tunnel an. Mit der Sorte Tulameen haben wir die wohlschmeckendste und zusätzlich haltbarste Sorte ausgewählt. Durch sorgsame Luftpolster-Verpackung erhöht sich noch zunehmend die Haltbarkeit. So bleiben HappyBio Himbeeren lange frisch und geschmackvoll.

Vollreife Brombeeren

Diese Brombeeren im Tunnel reifen vom 1. Juli bis Ende August. Vollreif und süß geerntet und trotzdem noch lagerfähig, in 125 g Schalen verpackt. Um Verletzungen durch Erschütterungen zu vermeiden werden sie sorgsam direkt auf Luftpolster geerntet.